Imago-Aurum-Verfahren

 

Das "Imago-Aurum"-Verfahren wurde in Zusammenarbeit mit dem Biophysiker Ludwig Bitter entwickelt. Dabei ist die Versuchsperson mit einem Kopfhörer als Sensor, einer Infrarot-Leitung und einer Handelektrode mit dem Messgerät verbunden.

Es findet ein Ganzkörpercheck statt, der Aufschluss über den Zustand aller inneren Organe, des Bluts, ja sogar der Chromosomen gibt. Wie alle anderen von Drossinakis Heilerschule eingesetzten Messtechniken, so eignet sich auch "Imago-Aurum" nicht hervorragend nur zur bioenergetischen Diagnostik, sondern auch zur Kontrolle von Therapieverläufen.

Christ Drossinakis - Wissenschaftliche Kontrolle - Imago-Aurum-Verfahren

Heute 25

Gestern 33

Woche 81

Monat 540

Insgesamt 94099